Olympia Olympia
Münchner Olympia-Bewerbung mit Doppelspitze

Die Münchner Olympia-Bewerbung kämpft künftig mit einer Doppelspitze um die Ausrichtung der Winterspiele 2018. Richard Adam tritt an die Seite von Wilfrid Spronk.

Mit einer Doppelspitze setzt die Bewerbungsgesellschaft München 2018 den Wettbewerb um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele in gut neun Jahren fort. Richard Adam, bisheriger Chef der Bayern Tourismus Marketing Gmbh, tritt als Co-Geschäftsführer an die Seite von Wilfrid Spronk. Der Leiter des Münchner Olympiaparks nimmt derzeit eine befristete berufliche Auszeit und wird anschließend auf seinen Posten zurückkehren.

An der Bewerbungsgesellschaft sind der Deutsche Olympische Sportbund (Dosb) mit 51 Prozent, der Freistaat Bayern mit neun, die Stadt München als Olympia-Zentrale und geplanter Schauplatz aller Eissport-Disziplinen mit 30, das Skigebiet Garmisch-Partenkirchen mit acht und das Berchtesgadener Land mit der Kunsteisbahn am Königssee für Bob, Rodel und Skeleton mit zwei Prozent beteiligt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%