Olympia Peking
China weist Tibet-Aktivisten aus

China hat die vier kurzzeitig verhafteten Tibet-Aktivisten ausgewiesen. Das Quartett aus den USA und Großbritannien hatte auf zwei großen Bannern "Freiheit für Tibet" gefordert.

Die vier kurzzeitig in Peking verhafteten Tibet-Aktivisten aus den USA und Großbritannien sind von den staatlichen Behörden aus China ausgewiesen worden und werden in Kürze in ihren Heimatländern zurückerwartet. Das erklärten am Donnerstag die Mitinitiatoren der Aktion.

Das Quartett hatte in der Nähe des Olympiastadions an der Pekinger Brücke tibetische Flaggen platziert und zwei große Banner mit der Aufschrift "Freiheit für Tibet" in englischer Sprache ausgerollt. Die chinesische Polizei habe die drei Männer und eine Frau nach San Francisco und London abgeschoben, hieß es

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%