Olympia Peking
Mutterflamme wieder in China angekommen

Die Mutterflamme des Olympischen Feuers ist zurück in China. Sie kam per Flugzeug aus Vietnams Hauptstadt Hanoi nach Hongkong, wo der Fackellauf am Freitag fortgesetzt werden soll.

Die Mutterflamme des Olympischen Feuers ist wieder in China angekommen. Sie wurde am Mittwoch per Flugzeug aus Vietnams Hauptstadt Hanoi nach Hongkong transportiert, wo der Fackellauf am Freitag fortgesetzt werden soll. Das Feuer sei über einen roten Teppich aus dem Flugzeug getragen worden, ein Spalier von fähnchenschwenkenden Kindern begrüßte es auf dem Flughafen, berichteten Augenzeugen. Anschließend wurde das Feuer an einen geheimen Ort gebracht.

Mindestens 13 Personen, darunter bekannte Aktivisten, wurde im Vorfeld die Einreise verweigert. Das melden Diplomaten und Protestgruppen.

Die beiden Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau (Samstag) sind die letzten beiden Stationen, bevor das Feuer aufs chinesische Festland zurückkehrt und unter anderem am 19. Juni durch Shannan Diqu und am 20./21. Juni durch Lhasa in Tibet getragen werden soll. Die Eröffnung der Sommerspiele findet dann am 8. August in Peking statt.

Eine Tochterflamme ist unterdessen bereits im Basislager des Mount Everest, auf den sie mittels einer Spezialfackel in den nächsten Tagen getragen wird. Das genaue Datum ist noch nicht bekannt.

Derweil wollen 25 deutsche Hochschulgruppen von amnesty international (ai) mit einem "Fackellauf für Menschenrechte" auf Verletzungen der Menschenrechte in China aufmerksam machen. Der Lauf startet am 3. Mai in Freiburg und geht durch insgesamt 25 deutsche Großstädte nach Berlin, wo er am 13. Juli endet. In den jeweiligen Städten sind öffentliche Veranstaltungen geplant.

Mit dem Fackellauf sammeln die ai-Hochschulgruppen Unterschriften für eine Petition im Rahmen der amnesty-Kampagne "Gold für Menschenrechte". Die Unterschriften sollen am 17. Juli im Rahmen einer öffentlichen Aktion in Berlin symbolisch übergeben werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%