Olympische Spiele
McDonalds steigt als Top-Sponsor aus

Die Olympischen Spiele verlieren einen ihrer bekanntesten Sponsoren. Die Fast-Food-Kette McDonald's hat den Vertrag vorzeitig aufgelöst und verabschiedet sich nach rund 40 Jahren aus dem Olympia-Sponsoring.
  • 0

LausanneDie amerikanische Fast-Food-Kette McDonald's steigt vorzeitig als Top-Level-Sponsor bei den Olympischen Spielen aus. Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Freitag mitteilte, sei der bis 2020 laufende Vertrag vorzeitig aufgelöst worden. Über die genauen Details der Trennung wurde nichts bekannt.

McDonalds ist seit 1976 ein Olympia-Sponsor. 2012 war ein neuer Acht-Jahres-Vertrag abgeschlossen worden. Mit dem Ausstieg hat sich die Zahl der Top-Sponsoren beim IOC auf zwölf reduziert. McDonalds behält für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang aber inländische Vermarktungsrechte.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Olympische Spiele: McDonalds steigt als Top-Sponsor aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%