Olympischen Winterspiele 2014
Die drei Kandidaten im Überblick

Drei Kandidaten sind noch im Rennen um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2014. Heute wählt das Olympische Komitee unter Pyeongchang, Salzburg und Sotschi aus. Ein Überblick über die Bewerber.

Pyeongchang

Einwohner: 5 000 (Olympia-Region: 47 000), frühere Bewerbung: Winterspiele 2010, Olympia in Südkorea: Sommerspiele 1988 in Seoul, Etat: 1,26 Milliarden Dollar. Konzept: zwei Wettkampfzonen mit zwei Olympischen Dörfern. Vorteile: Große Zustimmung in der Bevölkerung ( 83 Prozent). Vier von elf Wettkampfstätten bestehen bereits. Nachteile: Land richtet bereits Asien-Spiele 2014 und Leichtathletik-WM 2011 aus. Spannungen mit Nordkorea.

Salzburg

Einwohner: 150 000, frühere Bewerbung: Winterspiele 2010, Olympia in Österreich: Winterspiele 1964 und 1976 in Innsbruck, Etat: 965 Millionen Dollar. Konzept: zwei Wettkampfzonen mit zwei Olympischen Dörfern. Vorteile: Von elf Wettkampfstätten sind acht vorhanden, darunter die Bobbahn im deutschen Königsee. Nachteile: Geringer öffentlicher Zuspruch (42 Prozent). Turiner Doping-Skandal. Häufige Führungswechsel im Bewerbungskomitee.

Sotschi

Einwohner: 328 000, keine frühere Bewerbung, Olympia in Russland: Sommerspiele 1980 in Moskau, Etat: 1,5 Milliarden Dollar. Konzept: zwei Wettkampfzonen mit zwei Olympischen Dörfern. Vorteile: Regierungsgarantien für Infrastrukturkosten. Noch nie Winterspiele in Russland. Spektakuläre Lage mit Strand und Bergen. Nachteile: Alle Wettkampfstätten müssen gebaut werden. Große Umweltschäden befürchtet. Schwierige Visa- Bestimmungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%