Radsport 6-Tage-Rennen
Zabel Risi siegen bei Dortmunder Sixdays

Erik Zabel und Bruno Risi haben bei ihrer Premiere das 65. Dortmunder Sechstagerennen der Radprofis gewonnen. Platz zwei ging an Guido Fulst/Leif Lampater und Rang drei an Danny Stam/Andreas Beikirch.

Erik Zabel (Unna) und Bruno Risi (Schweiz) haben bei ihrer Premiere gleich einen Sieg eingefahren. Das neu formierte Top-Duo hat das 65. Dortmunder Sechstagerennen der Radprofis Start-Ziel gewonnen. Am Schlusstag haben die Favoriten ihre Führung noch ausgebaut und siegten mit zwei Runden Vorsprung vor Guido Fulst (Berlin) und Leif Lampater (Schwaikheim). Rang drei ging an die zuvor ebenfalls neu gebildete Kombination Danny Stam/Andreas Beikirch (Niederlande/Titz) mit vier Runden Rückstand.

"Das sah leichter aus als es in Wirklichkeit war", sagte Vizeweltmeister Erik Zabel. Der 36-Jährige war der mit Abstand stärkste Profi auf dem Holzoval, selbst sein Partner Bruno Risi, der seinen 40. Sixdays-Triumph feierte, erkannte dies neidlos an: "Es ist eine Ehre für mich, diesen Sieg gemeinsam mit Erik zu erringen."

Zabel/Risi setzten am Dienstagabend vor 10 000 Zuschauern in der Westfalenhalle 35 Runden vor Schluss zum Angriff an, konnten aber zunächst Fulst/Lampater nicht abschütteln. Fünf Runden später starteten sie erneut durch und deklassierten die Konkurrenten mit einem Rundengewinn in Rekordzeit. Die Fans standen auf den Rängen und feierten ihre "Helden" minutenlang. "Besser ging es nicht, wir hatten einen Superlauf", sagte Zabel.

Zabel/Risi wollen auch in der nächsten Woche in München (ab 9. November) ihre Rolle als Zugpferd und Favorit bestätigen. Dort kommt es zum Königstreffen mit dem zweiten neuen Star-Duo der Saison, den Italienern Paolo Bettini und Marco Villa. Straßen-Weltmeister Bettini gab in Grenoble an der Seite von Villa sein Debüt auf der Winterbahn und belegte dort Rang fünf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%