Radsport 6-Tage-Rennen
Zabel und Risi gewinnen Münchener Herzschlagfinale

Nach ihrem Erfolg bei den Dortmunder Sixdays haben Erik Zabel und Bruno Risi auch beim 43. Münchener Sechstagerennen der Konkurenz die Grenzen aufgezeigt. Das Duo verteidigte in der Finalnacht den ersten Platz.

Erik Zabel und Bruno Risi haben ihre bestechende Form in der Halle erneut bestätigt. Einen Monat nach ihrem Triumph bei den Dortmunder Sixdays haben der Vizeweltmeister aus Unna und sein Schweizer Partner auch das 43. Münchner Sechstagerennen gewonnen. Der deutsche Sprintstar verteidigte gemeinsam mit dem Schweizer Sixdays-Kaiser in der letzten Nacht Platz eins und fuhr auf die zuvor punkt- und rundengleichen Franco Marvulli (Schweiz) und Iljo Keisse (Belgien) noch eine Runde Vorsprung heraus. Platz drei belegte das niederländische Paar Danny Stam/Peter Schep mit zwei Runden Rückstand und 256 Punkten.

Nach dem Herzschlagfinale kommen Zabel/Risi auf 349 Punkte, mit 343 Zählern folgt das Duo Marvulli/Keisse. Tags zuvor hatte das Siegerteam die Gelben Trikots bei der kleinen Jagd zurückerobert. Straßenweltmeister Paolo Bettini aus Italien schloss das Winterbahn-Spektakel in der Münchner Olympiahalle gemeinsam mit seinem Landsmann Marco Villa auf Platz acht ab (16 Runden zurück/145 Punkte).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%