Radsport Doping
Ex-Betreuer belastet Ullrich erneut schwer

Ex-Radprofi Jan Ullrich ist erneut schwer belastet worden. "Jan hat EPO genommen und Wachstumshormone, hundert Prozent sicher", erklärte Jef D'hont, ehemaliger Betreuer des Telekom-Teams.

Jef D'hont hat den ehemaligen deutschen Radstar Jan Ullrich erneut schwer belastet. "Jan hat EPO genommen und Wachstumshormone, hundert Prozent sicher", erklärte der ehemalige Betreuer des Telekom-Teams am Dienstag gegenüber den ARD-Tagesthemen. "Jan muss auch wie Riis, Aldag und die anderen in der Mannschaft sagen, wie es gewesen ist", fügte D'hont mit Verweis auf die jüngsten Doping-Geständnisse von Ullrichs ehemaligen Teamgefährten Rolf Aldag und Bjarne Riis an.

Jan Ullrich, Tour-de-France-Sieger von 1997, äußert sich seit Monaten nicht zu den schweren Anschuldigungen. Auch sein Manager Wolfgang Strohband blieb am Dienstagabend bei dieser Haltung, als er in einem Telefonat mit dem Sport-Informations-Dienst (sid) eine Stellungnahme zu den erneuten Anschuldigungen ablehnte.

Der Belgier Jef D'hont hatte Ende März mit der Veröffentlichung seines Buches systematisches Doping im Team Telekom in den Neunziger Jahren offengelegt. Daraufhin hatten zahlreiche ehemalige und aktive Athleten, unter Ihnen auch Sprintstar Erik Zabel, EPO-Doping eingestanden. Zudem sind im Zuge der Enthüllungen die ehemaligen Teamärzte Lothar Heinrich und Andreas Schmid von der Uniklinik Freiburg wegen der Verwicklung in systematisches Doping suspendiert worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%