Radsport Doping
Masseur bleibt bei Dopingvorwürfen gegen Ullrich

Jef D'hont hält an seinen Dopingvorwürfen gegen Jan Ullrich fest. Der frühere Telekom-Masseur will außerdem gegen eine von Ullrichs Anwälten erwirkte Einstweilige Verfügung juristisch vorgehen.

Jef D'hont belastet Jan Ullrich nach wie vor schwer. Der frühere Telekom-Masseur hält an seinen Dopingvorwürfen gegen den ehemaligen Radprofi fest und will gegen eine von Ullrichs Anwälten erwirkte Einstweilige Verfügung juristisch vorgehen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus. Eine Unterlassungserklärung hat D'hont ebenfalls nicht unterschrieben, die hierfür festgesetzte Frist ließ er am 25. Oktober verstreichen.

Ullrich hat zu D'honts Vorwürfen bisher geschwiegen und jeglichen Doping-Missbrauch stets kategorisch bestritten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%