Radsport Doping
Ullrich hüllt sich weiter in Schweigen

Jan Ullrich hüllt sich auch nach den jüngsten Doping-Anschuldigungen des Belgiers Jef D'hont weiter in Schweigen. Er lehne weiter jede Stellungnahme ab, bestätigte Ullrichs Manager Wolfgang Strohband dem sid.

Auch nach den jüngsten Doping-Anschuldigungen des Belgiers Jef D'hont bricht Jan Ullrich sein Schweigen nicht und lehnt weiter jede Stellungnahme ab. Dies bestätigte sein Manager Wolfgang Strohband dem sid. Der Tour-Sieger von 1997, der Ende Februar seinen Rücktritt vom Radsport erklärt hatte, bestreitet jede Manipulation.

Ex-Telekom Masseur D'hont hatte Ullrich am Dienstag in der ARD erneut schwer belastet: "Jan hat Epo genommen und Wachstumshormone, hundert Prozent sicher." Gegen den 33-Jährigen ermittelt die Bonner Staatsanwaltschaft wegen Betrugsverdacht "zu Lasten seines damaligen Arbeitgebers".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%