Radsport Fernfahrt
Zaballa gewinnt Euzkal Bizikleta vor Jaksche

Constantino Zaballa hat Jörg Jaksche den Gesamtsieg bei der Fernfahrt Euzkal Bizikleta auf der letzten Etappe vor der Nase weggeschnappt. Der Spanier siegte im Baskenland mit 30 Sekunden Vorsprung auf den Deutschen.

Der unter Dopingverdacht stehende Radprofi Jörg Jaksche hätte seine diesjährige Siegesserie beinahe im Baskenland bei der renommierten Fernfahrt Euskal Bizikleta fortgesetzt. Einzig der Ausreißer Constantino Zaballa (Caisse d'Epargne) verhinderte den zweiten Gesamtsieg des Ansbachers in dieser Saison.

Der Spanier gewann die letzte Etappe über 152,5km von Iurreta nach Arrate mit 30 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Jose Miguel Elias und Jaksche. Im Gesamtklassement siegte Zaballa mit dem gleichen Zeitvorsprung vor Jaksche.

Der im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit der "Operacion Puerto" beim Astana-Team entlassene Jaksche war Mitte April vom zweitklassigen Tinkoff-Team verpflichtet worden. Wegen der Dopingverdächtigungen hatte der russische Rennstall auf den zunächst geplanten Einsatz des Ansbachers beim Giro d'Italia verzichtet, ihn zweieinhalb Wochen später aber wieder bei der Lorraine-Rundfahrt an den Start gebracht. In Frankreich wurde Jaksche Gesamtsieger.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%