Radsport National
Zabel-Comeback für T-Mobile ein Thema

Erik Zabel könnte im nächsten Jahr wieder für das Team T-Mobile fahren. Der Milram-Rennstall steht vor dem Aus, Zabel will seine Karriere aber fortsetzen. Der Bonner Rennstall wollte die Gerüchte nicht dementieren.

Die Gerüchte, wonach Erik Zabel von einer Rückkehr zum T-Mobile Team steht, erhalten neue Nahrung. Der Bonner Radrennstall wollte einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung weder bestätigen noch dementieren. Man werde die Mannschaft für die Saison 2008 Ende September im Umfeld der Straßenrad-WM von Stuttgart präsentieren, bis dahin aber keinen Kommentar zu einzelnen Namen abgeben, sagte Pressesprecher Stefan Wagner.

Der inzwischen 37 Jahre alte Zabel war 2006 von T-Mobile zu Milram gewechselt, nachdem er 2005 nicht für die Tour de France berücksichtigt worden war. T-Mobile-Sportdirektor Rolf Aldag hat mehrfach das Interesse an einer Verpflichtung seines engen Freundes bekundet. Zabel hatte bei der Deutschland-Tour eine Rückkehr zu T-Mobile nicht ausgeschlossen. "Man sollte niemals Nie sagen", meinte der Vize-Weltmeister vor gut zwei Wochen nach seinem Etappensieg in Offenburg.

Die Bonner verfügen mit dem Briten Mark Cavendish (22) und dem Kölner U23-Weltmeister Gerald Ciolek (21) über zwei der größten Sprintertalente des Radsports. Für beide wäre Zabel ein idealer Anfahrer-Coach auf dem Weg an die Weltspitze.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%