Radsport Rundfahrt
Klöden verpasst Etappensieg nur knapp

Andreas Klöden hat auf der vorletzten Etappe der Sarthe-Rundfahrt den Tagessieg nur knapp verpasst. Der ehemalige Tour-Zweite fuhr im Schlussspurt in Pre-en-Pail auf Rang sieben.

Der frühere deutsche Straßenradmeister Andreas Klöden (Astana) hat seinen zweiten Saisonsieg auf der vorletzten Etappe der 57. Sarthe-Rundfahrt in Westfrankreich verpasst. Der zweimalige Tour-Zweite musste sich im Schlussspurt nach 180,8km zwischen Angers und Pre-en-Pail mit dem siebten Platz vor dem Cottbuser Tony Martin vom T-Mobile-Nachfolgeteam Columbia begnügen.

Seinen ersten Profisieg feierte nach 4:24:02 Stunden der Franzose Anthony Roux vor seinen Landsleuten Benoit Vaugrenard (beide Francaise) und Julien Simon (Besson). Zeitgleich kam auch Agritubel-Profi David Le Lay auf dem elften Platz ins Ziel. Damit verteidigte der Franzose die Führung im Gesamtklassement mit 17 Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Enrico Rossi (Ceramica) erfolgreich.

Als Gesamtvierter hat Klöden 24 Sekunden Rückstand auf Le Lay. Damit geht der Brandenburger am Schlusstag im Kampf um das Gelbe Trikot nur mit Außenseiterchancen auf die 195,2km von Pre-en-Pail nach Le Mans.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%