Radsport Tour de France
37 Ausfälle auf dem Weg nach Paris

Insgesamt 37 Fahrer stiegen bei der Tour de France vorzeitig vom Rad, darunter so prominente Namen wie Alejandro Velverde, Tom Boonen, Iban Mayo oder Oscar Freire. Mit 139 Profis erreichte die Tour-Karawane Paris.

Für die 37 vorzeitigen Aussteiger war es tatsächlich die "Tour der Leiden": Von 176 in Straßburg am 1. Juli beim Prolog gestarteten Fahrern haben 139 das Finale der 93. Tour de France auf den Champs-Elysees in Paris erreicht. Letzter Aussteiger war am Sonntag Frankreichs Straßenradmeister Florent Brard. Bei dem 30-Jährigen vom spanischen Rennstall Illes Balears wurde ein Bruch der rechten Hand diagnostiziert, den er sich am Samstag bei einem Sturz im Einzelzeitfahren nach Montceau-les-Mines zugezogen hatte.

Von den 14 gestarteten Deutschen musste nur der Kölner Tour-Debütant David Kopp aufgeben. Der "Gerolsteiner" stieg auf der 16. Etappe entkräftet vom Rad.

Als einzige Mannschaften hatten der von Andreas Klöden angeführte T-Mobile-Express und das französische Ag2r-Team auf der "Großen Schleife" keine Ausfälle zu beklagen. Allerdings waren beide Teams nach Ausschlüssen als Folge des spanischen Dopingskandals nicht in kompletter Stärke angetreten.

Die Tour-Ausfälle:

Milram/Bremen (4): Fabio Sacchi (Italien/6.), Mirko Celestino (Italien/14.), Andrij Griwko (Ukraine/15.), Maxim Iglinskij (Kasachstan/16.)

Quickstep/Belgien (4): Wilfried Cretskens (Belgien/11.), Tom Boonen (Belgien/15.), Steven De Jong (Niederlande/16.), Jose Rujano (Venezuela/17.)

Agritubel/Frankreich (3): Alberto Martinez (Spanien/12.), Samuel Plouhinek (Frankreich/12.), Juan Miguel Mercado (Spanien/17.)

Illes Balears/Spanien (3): Alejandro Valverde (Spanien/3.), Isaac Galvez (Spanien/12.), Florent Brard (Frankreich/20.)

Rabobank/Niederlande (3): Erik Dekker (Niederlande/3.), Bram De Groot (Niederlande/15.), Oscar Freire (Spanien/18.)

CSC/Dänemark (2): Bobby Julich (USA/7. Etappe), Giovanni Lombardi (Italien/11.)

Discovery Channel/USA (2): Benjamin Noval (Spanien/12.), Paolo Savoldelli (Italien/12.)

Euskatel/Spanien (2): Iban Mayo (Spanien/11.), David Garcia Lopez (Spanien/18.)

Gerolsteiner/Deutschland (2): Beat Zberg (Schweiz/15.), David Kopp (Köln/16.)

Liquigas/Italien (2): Danilo Di Luca (Italien/2.), Magnus Backstedt (Schweden/14.)

Phonak/Schweiz (2): Miguel Angel Martin Perdiguero (Spanien/17.), Robert Hunter (Südafrika/19.)

Saunier Duval/Spanien (2): David Canada (Spanien/14.), Jose Angel Gomez Marchante (Spanien/17.)

Bouygues/Frankreich (1): Laurent Brochard (Frankreich/10.)

Cofidis/Frankreich (1): Rik Verbrugghe (Belgien/14.)

Credit Agricole/Frankreich (1): Jimmy Engoulvent (Frankreich/10.)

Francaise des Jeux/Frankreich (1): Sebastien Joly (Frankreich/16.)

Lampre/Italien(1): Daniele Bennati (Italien/16.)

Lotto/Belgien (1): Fred Rodriguez (USA/3.)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%