Radsport Tour de France
Dopingsünder Riis aus Tour-Siegerliste gestrichen

Nach seinem Dopinggeständnis ist der ehemalige Tour-de-France-Gewinner Bjarne Riis aus der Siegerliste der Frankreich-Rundfahrt gestrichen worden. Das gaben die Organisatoren am Donnerstag bekannt.

Nach seinem Dopinggeständnis ist der ehemalige Tour-de-France-Gewinner Bjarne Riis aus der Siegerliste der Frankreich-Rundfahrt gestrichen worden. Das gaben die Organisatoren am Donnerstag bekannt. Der frühere Kapitän des Team Telekom und heutige Chef der CSC-Mannschaft hatte Epo-Doping zwischen 1993 und 1998 während seiner Zeit bei den Bonnern zugegeben. 1996 hatte der Däne im Magenta-Trikot die Tour vor Jan Ullrich gewonnen.

"Er hat zugegeben, gedopt zu haben. Damit kann er nicht mehr als ein Tour-de-France-Gewinner geführt werden", heißt es in einer Erklärung der Veranstalter. Laut Tour-Direktion hat der Weltverband UCI Bjarne Riis aufgefordert, sein Gelbes Trikot zurückzugeben.

Ob die UCI Bjarne Riis von sich aus den Tour-Sieg aberkennt, scheint fraglich. "Die achtjährige Verjährungsfrist ist abgelaufen, wir schreiben die Geschichte nicht mehr um", hatte UCI-Präsident Pat Mcquaid dem sid jüngst erklärt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%