Radsport Vuelta
Förster lässt Sprint-Konkurrenz hinter sich

Robert Förster hat die 14. Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der 28-Jährige ließ nach 182km die Sprint-Konkurrenz in Almussafes hinter sich und bescherte seinem Team Gerolsteiner den 34. Saison-Erfolg.

Auf der vorerst letzten Flachetappe der Spanien-Rundfahrt hat Sprint-Ass Robert Förster noch einmal sein Können unter Beweis gestellt und am Mittelmeer seinen vierten Saisonsieg gefeiert. Den 34. Erfolg in diesem Jahr für das Team Gerolsteiner machte der 28-jährige Sachse im Schlussspurt nach 182km zwischen Motilla del Palancar und Almussafes souverän perfekt. Einen Tag nach dem Comeback-Erfolg von Zeitfahrspezialist David Millar verteidigte der Spanier Alejandro Valverde die Führung im Gesamtklassement erfolgreich und nimmt das Gelbe Trikot mit in den Ruhetag am Montag.

Dietzen: "Die Mannschaft hat hervorragend gearbeitet"

Auf dem Weg Richtung Valencia waren zwei Ausreißer fast 150 Kilometer auf Siegkurs, ehe sich die Sprinter 30km vor dem Ziel formierten. Am Ende siegte Förster mit einer Radlänge Vorsprung vor dem Australier Stuart O´Grady und dem Italiener Danilo Napolitano. "Die Mannschaft hat hervorragend gearbeitet. Genau die Taktik mit Förster als Siegfahrer hatten wir uns heute vorgenommen", sagte der Gerolsteiner-Teamleiter Reimund Dietzen.

Das Team aus der Eifel hat sich unterdessen auf vier Fahrer reduziert, nachdem Kapitän Davide Rebellin am Sonntag nicht mehr antrat.

Nach dem Transfer am Montag in den Süden stehen auf der 15. Etappe über 145km von Almeria zur Bergankunft der höchsten Kategorie am Observatorium Calar Alto auf dem Programm.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%