Radsport Vuelta
Jefimkin bei erster Bergankunft erfolgreich

Der russische Radprofi Wladimir Jefimkin hat die vierte Etappe der 62. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Die erste Bergankunft entschied der Fahrer vom Team Caisse d'Epargne mit 1:06 Minuten Vorsprung auf Leonardo Piepoli.

Wladimir Jefimkin hat auf der 62. Spanien-Rundfahrt die erste Bergankunft für sich entschieden. Der russische Radprofi vom Team Caisse d'Epargne setzte sich auf der vierten Vuelta-Etappe am rund 13km langen Schlussanstieg nach Lagos de Covadonga gegen den zweitplatzierten Italiener Leonardo Piepoli (Saunier-Duval) mit 1:06 Minuten Vorsprung durch. Jefimkin übernahm außerdem das Gold-Trikot des Gesamtführenden.

Bester Deutscher wurde Gerolsteiner-Profi Stefan Schumacher. Der Amstel-Sieger aus Nürtingen überquerte 4:58 Minuten nach Jefimkin als 33. das Ziel. Schumacher liegt auch im Gesamtklassement mit demselben Rückstand auf Rang 33.

Das Bonner T-Mobile Team ging am Dienstag ohne Lorenzo Bernucci an den Start. Der Italiener war nach T-Mobile-Angaben bei der Deutschland-Tour am 15. August positiv auf das verbotene Mittel Sibutramin getestet worden. Bernucci, der die Substanz über einen Appetitzügler zu sich genommen hatte, wurde umgehend aus dem Rennen genommen und entlassen.

Am Mittwoch wartet das größte Hindernis mit dem fast 16km langen Anstieg zum Puerto de la Palombera kurz vor dem Ziel auf die Fahrer. Der Gipfel wird knapp 20km vor der Etappenankunft in Reinosa überquert. Die 157,4km lange Etappe startet in Cangas de Onis.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%