Radsport WM
Bettini hängt Zabel auf WM-Zielgeraden ab

Erik Zabel ist beim Straßenrennen der WM in Salzburg nur denkbar knapp an der Goldmedaille vorbeigeschrammt. Der 36-Jährige hatte nach 265,2km dem Italiener Paolo Bettini im Sprint nichts entgegenzusetzen.

Erik Zabel hat zwar seine momentane Top-Form bewiesen, aber dennoch den WM-Titel im Straßenrennen hauchdünn verpasst. Bei der Weltmeisterschaft in Salzburg musste sich der 36-Jährige aus Unna im Sprint nur Olympiasieger Paolo Bettini aus Italien geschlagen geben und fuhr zum zweiten Mal nach 2004 auf den Silber-Platz. Der Spanier Alejandro Valverde erreichte nach 265,2km als Dritter das Ziel. Bettini löste damit den Belgier Tom Boonen als Titelträger ab.

Zum achten Mal in Folge fiel die WM-Entscheidung damit im Massensprint. Zuletzt war 1998 in Valkenburg im Schweizer Oscar Camenzind ein Ausreißer erfolgreich. Die beiden einzigen deutschen Weltmeister bleiben Rudi Altig (1966)...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%