Radsport WM
Rad-WM hinterlässt bis zu einer Million Verlust

Die Straßenrad-Weltmeisterschaft in Stuttgart hat für die Stadt ein bitteres Nachspiel. Es droht ein Defizit von bis zu einer Million Euro. Unterdessen hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die Stadt angemahnt.

Die Straßenrad-Weltmeisterschaften scheinen für die Stadt Stuttgart ein unschönes Nachspiel zu haben. Die Veranstaltung wird der Stadt neben dem Image als schlechter Gastgeber auch ein Defizit zwischen 700 000 und einer Million Euro hinterlassen. "Ich tue mich schwer, dass dies ausschließlich durch den Steuerzahler gedeckt wird", sagte Sportbürgermeisterin Susanne Eisenmann den Stuttgarter Nachrichten. Die genaue Abrechnung stehe noch aus.

BDR mahnt Stuttgart wegen nicht gezahlter Zuschüsse an

Vertraglich vereinbarte Zuschüsse an den Weltverband UCI von 600 000 Euro und an den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) von 75 000 Euro wurden bislang nicht ausgezahlt. Der BDR hat den Betrag bereits angemahnt. Auf der anderen Seite hat...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%