Ringen National
Ringer Kittner bleibt nach Unfall gelähmt

Die Hoffnungen auf eine Genesung von Martin Kittner haben sich nicht erfüllt. Der Spitzen-Ringer vom Zweitligisten AC Lichtenfels bleibt nach einem Sportunfall querschnittsgelähmt.

Martin Kittner und seine Angehörigen hatten die Hoffnung auf seine Genesung nicht aufgeben. Doch der 28 Jahre alte Spitzen-Ringer vom Zweitligisten AC Lichtenfels bleibt nach einem Sportunfall querschnittsgelähmt. Kittner war bei den deutschen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 60kg Dritter geworden.

Die niederschmetternde Diagnose hat einen Schock bei den Verantwortlichen des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) ausgelöst. "Der DRB, die Landesverbände und alle Freunde können jetzt nur gemeinsam zusammenrücken, um Martin einigermaßen dieses schwere Leid in seinen noch so jungen Jahren erträglicher zu gestalten und ihm den Mut zuzusprechen, dass es trotz dieses tragischen Zustandes weiter gehen wird", hieß es in einem Schreiben von DRB-Präsident Manfred Werner an den Klub und die Familie Kittners.

Kittner, mit dem der DRB laut Werner "Richtung Olympia 2008 viel vor hatte", war im zurückliegenden Zweitligakampf zwischen Lichtenfels und der RWG Mömbris-Königshofen II. unglücklich auf die Matte geprallt und hatte sich dabei zwei Halswirbel gebrochen. Sein Klub, der die anstehenden Meisterschaftskämpfe vorerst abgesagt hat, richtete ein Spendenkonto für den Verunglückten ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%