Rodeln National
Rodler Wendl will nach Vancouver

Drei Wochen nach seinem Achillessehnenriss hofft Rodel-Vizeweltmeister Tobias Wendl auf eine schnelle Rückkehr auf den Schlitten. Die Trainingswoche in Vancouver ist das Ziel.

Rodel-Vizeweltmeister Tobias Wendl hat wieder Hoffnung. Drei Wochen nach seinem Achillessehnenriss stehen die Zeichen auf eine schnelle Rückkehr auf den Schlitten. Der 21 Jahre alte Doppelsitzer-Vordermann befindet sich in der Rehabilitation in Bad Wiessee, realistisches Ziel ist eine Teilnahme an der internationalen Trainingswoche ab 8. November auf der Olympiabahn 2010 in Vancouver.

"Auch wenn er noch nicht im Vollbesitz seiner Leistungsfähigkeit sein kann, er wird so fit sein, dass er den Lehrgang in Übersee wahrnehmen kann", sagte Teamarzt Jochen Wagner: "Je nach Art der Verletzung hätte die Pause auch wesentlich länger ausfallen können. Der Heilungsprozess verläuft optimal."

Bei den deutschen Meisterschaften in Königssee am 25. Oktober wird das Duo Tobias Wendl (Berchtesgaden) und Tobias Arlt (Königssee) definitiv noch nicht antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%