Rodeln Olympia
Hackl startet nicht in Lake Placid

Georg Hackl hat seinen Startverzicht beim Weltcup in Lake Placid am 16. Dezember erklärt. "Dort habe ich keine Chance", erklärte der 39-Jährige. Somit tritt Hackl in diesem Winter nur noch beim Weltcup in Calgary an.

Der dreimalige Rodel-Olympiasieger Georg Hackl wird beim Weltcup in Lake Placid am 16. Dezember nicht an den Start gehen. Stattdessen will der 39-Jährige lieber am heimischen Königssee trainieren. "In Lake Placid habe ich keine Chance", begründete Hackl seinen Startverzicht. Bei dem flachen Start auf dieser Kunsteispiste würden sich die Kraftnachteile im Arm besonders bemerkbar machen. Der Berchtesgadener tritt somit in diesem Winter nur noch beim Weltcup in Calgary (10./11. Dezember) an.

"Nicht nach Olympia, um dort Zehnter zu werden"

Seine Chancen auf eine Teilnahme an den Winterspielen von Turin in gut zwei Monaten schätzt der im Sommer an der Bandscheibe operierte Hackl auf 40 Prozent. "Ich weiß selber, wenn ich nicht gut genug bin. Soviel Sportler bin ich", sagte er dem ARD-Mittagsmagazin. Er fahre nicht zu den Olympischen Spielen, um dort Zehnter zu werden. Dann werde er natürlich einem anderen Mannschaftskollegen den Vortritt lassen.

Hackl hatte nach der Bandscheiben-OP vom Sommer zwei der bisher drei Saison-Weltcups ausgelassen. Bei seinem Auftritt auf der Olympiapiste von Cesana hatte er vor anderthalb Wochen einen guten siebten Rang belegt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%