Rodeln Weltcup
Loch kehrt in Eiskanal zurück

Rodel-Weltmeister Felix Loch wird nach seinem Bänderriss im Schultereckgelenk am Sonntag in Königssee sein Comeback geben. Das Duo Florschütz/Wustlich muss indes weiter pausieren.

Rodel-Weltmeister Felix Loch bestreitet wie geplant sein Comeback nach einer Verletzungspause am Sonntag beim Heim-Weltcup in Königssee, die Weltmeister Andre Florschütz/Torsten Wustlich müssen sich dagegen noch zwei Wochen gedulden. Nach der Bandscheiben-Operation von Florschütz Ende November befindet sich das Duo zwar seit Montag in Oberhof wieder im Rodel-Training, kann aber voraussichtlich erstmals beim Weltcup auf der Piste in Thüringen am 17. Januar in Oberhof antreten.

"Felix hat sich intensiv auf die Rückkehr ins Team vorbereitet und wenn er hundertprozentig schmerzfrei ist, dann wird er sicher ein gewichtiges Wörtchen mitreden können", sagte der deutsche Cheftrainer Norbert Loch, zugleich auch Vater des 19-Jährigen vom RC Berchtesgaden. Loch junior hatte sich bei einem Trainingssturz auf der neuen Olympiabahn im kanadischen Whistler Mountain Mitte November einen doppelten Bänderriss im Schultereckgelenk zugezogen.

Die Olympiazweiten Florschütz/Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal) werden nach dem fünften Saisonrennen in Cesana (10./11. Januar) ihren Stammplatz im Weltcup-Team einnehmen. Vor der WM in Lake Placid Anfang Februar stehen dann noch die Weltcups in Oberhof und Altenberg auf dem Programm.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%