Rodeln Weltcup
Starker Hackl rodelt auf Rang zwei

Mit einem zweiten Rang beim Rodel-Weltcup in Calgary hat Georg Hackl für ein glänzendes Resultat gesorgt. Der dreimalige Olympiasieger musste sich einzig dem Russen Albert Demtschenko geschlagen geben.

Altmeister Georg Hackl braucht auch in diesem Jahr keine Konkurrenz zu scheuen. Der dreimalige Olympiasieger Georg Hackl belegte beim Rodel-Weltcup in Calgary einen glänzenden zweiten Rang hinter dem Russen Albert Demtschenko. Der 39-jährige Berchtesgadener war bei seinem erst zweiten Auftritt im Olympiawinter 0,151 Sekunden langsamer als der Weltcup-Spitzenreiter. David Möller aus Oberhof wurde Dritter. Proteste mehrerer Nationen wegen angeblich irregulärer Windverhältnisse wurden von der Jury abgewiesen.

Hackl verzichtet aufgrund seiner Kraftnachteile im linken Arm nach einer Bandscheiben-Operation aber dennoch wie vorgesehen auf den Weltcup am kommenden Wochenende in Lake Placid. Im abschließenden Teamwettbewerb gewann die USA. Andre Florschütz/Torsten Wustlich, Tatjana Hüfner und Hackl landeten nur auf dem sechsten Rang. Für den einzigen deutschen Sieg auf der Olympiapiste von 1988 hatte Silke Kraushaar am Vortag gesorgt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%