Schwimmen DM
"Buschi" und Meeuw auch am Airport zu langsam

Nach der WM-Pleite läuft es auch vor der Schwimm-DM nicht rund für Antje Buschschulte und Helge Meeuw. Weil das Paar nach einem Kurz-Urlaub am Flughafen zu lange aufs Gepäck warten musste, verpasste es die ersten Rennen.

Nach den enttäuschenden Leistungen bei den Weltmeisterschaften in Melbourne haben sich Antje Buschschulte und ihr Lebensgefährte Helge Meeuw eine Auszeit genommen. Doch selbst beim Kurzurlaub blieb das Paar nicht von Rückschlägen verschont. Weil sie am Flughafen in Berlin zu lange auf das Gepäck warten mussten, verpassten beide ihre Vorlauf-Starts über 100 Meter Schmetterling bei den Deutschen Meisterschaften.

"Der Urlaub war ja schon lange geplant, aber die DM ist ein wichtiger Wettkampf, der von unseren Top-Schwimmern auch wahrgenommen werden sollte", erklärte Örjan Madsen, Sportdirektor des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV): "Ich werde mit den Beiden reden." Für Madsen, der sich im Vorfeld der DM für mehr Professionalisierung stark gemacht hat, dürfte ein solches Verhalten wie ein Schlag ins Gesicht sein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%