Schwimmen Doping
Iwanenko wegen Dopings zwei Jahre gesperrt

Die Kurzbahnweltmeisterin über 800m Freistil Anastassia Iwanenko ist am Sonntag am Rande der Weltmeisterschaften in Melbourne vom Weltverband Fina wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden.

Die russische Schwimmerin Anastassia Iwanenko ist am Sonntag am Rande der Weltmeisterschaften in Melbourne vom Weltverband Fina wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. In einer von der Fina am 23. Januar durchgeführten Trainingskontrolle bei der 18 Jahre alten Kurzbahn-Weltmeisterin über 800m Freistil waren in der A-Probe Diuretika und andere Mittel zur Maskierung von Dopingmitteln gefunden worden.

Iwanenko hatte bei der Anhörung angegeben, ihre Großmutter habe ihr die Substanzen gegeben, als sie krank war. Diese Erklärung reichte der Fina nicht aus. Anastassia Iwanenko wird dem russischen Schwimm-Team damit auch bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking fehlen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%