Schwimmen EM
DSV reist mit Rekord-Aufgebot nach Helsinki

Ganze 41 Athleten werden bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Helsinki für den DSV auf Medaillenjagd gehen. In dem Rekordaufgebot des Deutschen Schwimm-Verbands stehen auch zwölf Neulinge.

So viele deutsche Schwimmer wie nie zuvor werden in der kommenden Woche zu den Kurzbahn-Europameisterschaften nach Helsinki (7. bis 10. Dezember) reisen. Durch die Nachnominierungen von Robin Backhaus (SG Neukölln Berlin), Steffen Deibler (TG Biberach) und Robert Könneker (SG Dortmund) erhöht sich die Mannschaftsstärke des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) auf 41 Aktive, darunter 19 Frauen und 22 Männer. Abgesagt hat aus Studiengründen Christian Hein (SG EWR Rheinhessen-Mainz), Vizemeister in Hannover über 800 und 1500m Freistil.

DSV-Sportdirektor Dr. Örjan Madsen will Backhaus, Deibler und Könneker in Helsinki die Chance einräumen, internationale Erfahrungen zu sammeln. Einschließlich Backhaus und Könneker bringt der DSV in Helsinki zwölf Neulinge an den Start.

Der DSV wird auch weitgehend die Möglichkeiten nutzen, die der Europäische Schwimm-Verband LEN bei seinen Titelkämpfen bietet. Die LEN erlaubt in den Vorläufen bis zu vier Meldungen pro Einzel-Disziplin und Verband. Halbfinale und Finale können jedoch nur die beiden Schnellsten jedes Verbandes erreichen.

Das DSV-Team absolviert vom 1. bis 4. Dezember noch einen zentralen Vorbereitungslehrgang auf die Kurzbahn-EM in Hamburg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%