Schwimmen EM
Kasprowicz und Mehlhorn komplettieren DSV-Team

Nach den deutschen Meisterschaften in Essen hat DSV-Sportdirektor Ralf Beckmann mit Kamil Kasprowicz und Annika Mehlhorn zwei Athleten nachnominiert. Beide hatten die vom Verband geforderte Norm nur knapp verfehlt.

Kamil Kasprowicz (Hannover) und Annika Mehlhorn (Baunatal) vervollständigen das nun 26-köpfige Aufgebot des Deutschen-Schwimm-Verbandes (DSV) bei der Kurzbahn-EM vom 8. bis 11. Dezember in Triest (Italien). Beide haben sich durch ihre Leistungen bei den deutschen Meisterschaften in Essen am vergangenen Wochenende in den Kader des (DSV) geschwommen. "Wir wollten damit die mehrfachen Titelgewinne in Essen honorieren, zumal beide nur knapp scheiterten", begründete der scheidende DSV-Sportdirektor Ralf Beckmann die nachträglichen Nominierungen.

Mehlhorn, Kurzbahn-Europarekordlerin über 200m Schmetterling, hatte bei ihren Siegen in Essen über 100m Schmetterling (59,02) um zwei und über 100m Lagen (1:01,90) um acht Hunderstelsekunden die vom Verband geforderten Richtzeiten verfehlt. Kasprowicz fehlten bei seinem Sieg über 200m Lagen in 1:58,58 Minuten ebenfalls acht Hundertstel zur EM-Norm. Annika Mehlhorn hatte außerdem über 200m Schmetterling (2:10,12) und 200 m Lagen (2:13,42) die Titel gewonnen und war damit bei den Frauen die erfolgreichste Teilnehmerin überhaupt. Kamil Kasprowicz siegte zudem über 200m Brust (2:11,56).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%