Schwimmen International
Erstes Gold für Steffen in Bangkok

Britta Steffen hat bei der 24. Sommer-Universiade im thailändischen Bangkok über 100m Freistil ihr erstes Gold gewonnen. Damit sorgte die Weltrekordlerin gleichzeitig für den zweiten deutschen Schwimm-Sieg.

Zweiter Schwimm-Sieg für das deutsche Team bei der 24. Sommer-Universiade im thailändischen Bangkok: Weltrekordlerin Britta Steffen durfte ihre erste Goldmedaille bejubeln. Die vierfache Europameisterin und WM-Dritte dominierte am Freitag über 100m Freistil und stellte dabei in 54,36 Sekunden einen Veranstaltungsrekord auf. Fünfte wurde die Würzburgerin Annika Lurz in 55,50 Sekunden. Am Vortag hatte Kurzbahn-Europameisterin Janne Schäfer aus Wolfsburg in 30,99 Sekunden Gold über 50m Brust gewonnen.

Saisonabschluss für Steffen

Für Britta Steffen, die an der Technischen Fachhochschule Berlin Wirtschaftsingenieurwesen für Umwelt studiert, ist die Universiade der Saisonabschluss. Nach Bronze am ersten Tag mit der 4x100-m-Freistil-Staffel wird die 24-Jährige bei den bis zum 18. August andauernden Weltspielen der Studenten voraussichtlich noch über 50 und 200m Freistil sowie über 4x100m Lagen antreten.

Mit 119 Sportlern in 23 Sportarten umfasst das Aufgebot des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH) 15 Athleten mehr als 2005 in Izmir/Türkei. Vor zwei Jahren hatte das deutsche Team dort 17 Medaillen (4 Gold, fünf Silber, acht Bronze) gewonnen. Nach zwei Tagen in Bangkok stehen für den ADH bislang fünf Medaillen auf der Habenseite. Im Stabhochsprung holte sich Kristina Gadschiew (TU Kaiserslautern) mit 4,40m Silber, und Wurftaubenschütze Ralf Buchheim (Uni Potsdam) gewann mit 48 Treffern Bronze.

Die deutschen Basketball-Studenten gewannen am Freitag auch ihr zweites Vorrundenspiel. Gegen Kasachstan feierte die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz einen ungefährdeten 89:49-Erfolg. Die deutschen Volleyballer setzten sich gegen Taiwan mit 3:1 durch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%