Segeln America's Cup
Barker verliert Finale gegen Teamkollege Davis

America's-Cup-Steuermann Dean Barker hat bei der neuseeländischen Match-Racing-Meisterschaft den dritten Titel in Folge verpasst. Im Finale unterlag der Star des Team New Zealand seinem Mannschaftskollegen Rod Davis.

Ganz im Zeichen von America's-Cup-Finalist Emirates Team New Zealand stand die nationale Match-Racing-Meisterschaft im neuseeländischen Waitemata. Superstar Dean Barker, beim Cup Steuermann der "Kiwis", zog ebenso ins Finale ein wie Stratege Rod Davis. Hier behielt überraschend Davis die Oberhand und entthronte Titelverteidiger Barker denkbar knapp mit 3:2 Siegen.

"Das war ein stressiger Tag", fasste der neue Titelträger die entscheidenden Stunden zusammen: "Sowohl im Halbfinale als auch im Finale musste ich einen Rückstand wettmachen". Davis verhinderte dank seiner Nervenstärke auch den dritten Erfolg in Serie seines Teamkollegen Barker.

Chris Dickson auf Platz vier

Ein weiterer prominenter Name musste sich mit Rang vier begnügen. Chris Dickson, beim America's Cup nach dem bitteren Halbfinal-Aus als Steuermann des US-Teams BMW Oracle Racing entlassen, musste sich Laurie Jury geschlagen geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%