Segeln America's Cup
Deutsche Kampagne steht künftig auf drei Säulen

United Internet setzt sein Sponsoring des deutschen America's-Cup-Teams auch in Zukunft fort. Zudem kommen Audi und Porsche Consulting mit ins Boot.

Die United Internet AG setzt das Sponsoring der Deutschen Challenge auch beim 33. America's Cup fort. Nachdem United Internet beim 32. America's Cup als Hauptsponsor gemeinsam mit dem persönlichen Engagement von Ralph Dommermuth erstmals die Teilnahme eines deutschen Teams in der 156-jährigen Geschichte des America's Cup ermöglicht hatte, sichert United Internet mit der Audi AG als weiterem Hauptsponsor sowie der Porsche Consulting als Technologiepartner die Teilnahme der zweiten Kampagne beim 33. America's Cup.

"Heute kann ich mit großer Freude bekannt geben, dass die United Internet AG mit unseren Kernmarken 1&1, GMX und WEB.DE auch die zweite deutsche Kampagne unterstützt", sagt Ralph Dommermuth. Für die United Internet AG war der 32. America's Cup medial ein voller Erfolg. Insgesamt wurden national über 7,5 Mrd. Kontakte mit der ersten Kampagne erreicht, so dass sich für die United Internet AG das Engagement gut gerechnet hat. "Sportlich konnten wir mit dem Abschneiden des deutschen Teams allerdings nicht zufrieden sein", erklärt Dommermuth.

Die Fortführung des Sponsorships der United Internet AG beim 33. America's Cup war deshalb von einem neuen sportlichen Konzept abhängig. Zusätzlich spielten noch Austragungsort und mediale Unterstützung wichtige Rollen. "Das sportliche Konzept möchte ich an dieser Stelle besonders hervorheben und mich ausdrücklich bei Michael Scheeren bedanken, der in den letzten Wochen und Monaten in vielen Einzelgesprächen ein tragfähiges Konzept nicht nur entwickelt, sondern auch realisiert hat. Mit Jochen Schümann und Karol Jablonski hat er zwei Top-Persönlichkeiten für die sportlichen Schlüsselpositionen innerhalb des Teams gewinnen können", so Dommermuth weiter.

Gemeinsam mit der Audi AG und Porsche Consulting steht die Folgekampagne nun auf mehreren Säulen. "Mein Dank gilt auch Rupert Stadler von der Audi AG, die schon seit längerer Zeit im Segelsport engagiert sind und als innovatives und wachstumsstarkes Unternehmen hervorragend zu uns passen. Außerdem Eberhard Weiblen von der Porsche Consulting, einem erfahrenen und technologiegetriebenen Consulting-Unternehmen. Gemeinsam werden sie zu einem erfolgreichen Abschneiden des deutschen Teams beim 33. America's Cup beitragen", ist sich Ralph Dommermuth sicher.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%