Segeln America´s Cup
Flaute bei Team Germany hält an

Das United Internet Team Germany hat sich auch gegen Areva Challenge geschlagen geben müssen und kassierte damit bei den zwölften Vorbereitungsregatten für den 32. America´s Cup 2007 die vierte Niederlage in Folge.

Auch im vierten Anlauf gab es für das United Internet Team Germany nichts zu holen. Das deutsche Segel-Syndikat hat bei den zwölften Vorbereitungsregatten (Act 12) für den 32. America´ s Cup 2007 in Valencia eine weitere Niederlage einstecken müssen. Nachdem bereits das erste Matchrace des Tages gegen die Shosholoza (Südafrika) für die Crew um den dänischen Skipper Jesper Bank verloren ging, endete auch das Rennen gegen die Yacht der Areva Challenge mit einer Pleite. Gegen die Franzosen, die 2005 noch unter dem Namen K-Challenge an den Start gegangen war, hatten die Deutschen 2005 ihren ersten Sieg eingefahren, aber dann auch drei Niederlagen nacheinander hinnehmen müssen. Auch ein perfekter Start am Freitagnachmittag verhinderte nicht, dass das Team Germany abermals verlor.

1:35 Minuten Rückstand auf die Shosholoza

Gegen die Shosholoza konnten die Deutschen nur zu Beginn des Rennens Anschluss halten, kamen aber letztlich mit dem relativ großen Rückstand von 1:35 Minuten ins Ziel. Die südafrikanische Yacht mit dem Hamburger Boat Captain Tim Kröger konnte ihren Sieg über das Team Germany im zweiten Rennen gegen Cup-Verteidiger Alinghi (Schweiz) nicht wiederholen. Nur in den ersten Minuten lag die Shosholoza leicht in Führung, doch danach gab sich der Topfavorit aus der Schweiz keine Blöße mehr. Immerhin fiel der Sieg der Alinghi mit nur 20 Sekunden Vorsprung knapp aus.

Mann über Bord beim China Team

Pech hatte das China Team, dem es verwehrt blieb, für eine faustdicke Überraschung zu sorgen. Die von einer fast ausschließlich französischen Crew gesegelte Yacht hatte sich unverhofft gegen die Italiener von +39 Challenge eine Führung herausgearbeitet, bis ihnen erst ein Mann über Bord ging und sie schließlich beim Wendemanöver den Spinnaker ins Wasser fallen ließen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%