Segeln America's Cup
Glückwünsche von höchster Stelle

Die Schweizer Bundespräsidentin hat der Alinghi noch am Dienstag zum Gewinn des America's Cup gratuliert. "Wir Schweizer finden nicht nur am Berg unseren Weg, sondern auch auf dem weiten Meer", so Micheline Calmy-Rey.

In einem Glückwunschtelegramm hat die Schweizer Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey noch am Dienstagabend der Alinghi zum Gewinn des America's Cup gratuliert. "Wir Schweizerinnen und Schweizer finden nicht nur am Berg unseren Weg, sondern auch auf dem weiten Meer", schrieb Calmy-Rey an das Team von Sportdirektor Jochen Schümann.

Das Team Alinghi stehe für eine moderne und multikulturelle Schweiz, die ihre Nase vorn habe und die "den starken Wind einer weltweiten Konkurrenz nicht zu scheuen braucht -- sei es im Sport, sei es in der Forschung, sei es in der Wirtschaft." Das Team New Zealand bezeichnete sie als "einen über alle Maßen würdigen und sportlichen Gegner."

Glückwünsche kamen auch vom Schweizer Sportminister Samuel Schmid. "Chapeau et merci!", schrieb der Minister, der den Erfolg in der "Allianz des technischen Savoir-faire, der individuellen Kompetenzen, des Teamgeists und der Leidenschaft" sieht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%