Segeln America's Cup
"Kiwis" ziehen positive Bilanz

Zum Ende eines wechselvollen Jahres hat Cup-Finalist Team New Zealand ein positives Fazit gezogen. "Ich bin stolz auf die Truppe", lobte Grant Dalton. Einzig der anhaltende Rechtsstreit werfe einen Schatten auf 2007.

Trotz des offenen Endes hat America's-Cup-Finalist Team New Zealand ein positives Fazit des Jahres 2007 gezogen. "Ich bin stolz auf die Truppe. Sie hat sich sowohl auf dem Wasser als auch an Land großen Respekt verschafft", lobte Teamchef Grant Dalton seine Crew. Die "Kiwis" hatten im Juni vor Valencia die Herausforderer-Runde gewonnen, das anschließende Cup-Finale gegen die Alinghi aber nach großem Kampf 2:5 verloren.

"Alles was wir brauchen, ist ein Datum"

Den anhaltenden Rechtsstreit zwischen der Alinghi und dem US-Team BMW Oracle Racing bezeichnete Dalton als die "größte offene Frage" des Jahres. "Unser Team steht in den Startlöchern. Alles was wir brauchen, ist ein Datum". Gleichzeitig betonte der 50-Jährige, trotz des Schwebezustandes auf die Unterstützung der Sponsoren zählen zu können.

Konzentrieren wollen sich die Neuseeländer ab sofort aber auf das Jahr 2011, auch wenn weiter Hoffnungen auf einen America's Cup 2009 bestehe. "Es liegt in den Händen von Ernesto Bertarelli, dieses Ziel doch noch zu erreichen", richtete Dalton einen erneuten Appell an den Alinghi-Präsidenten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%