Segeln America's Cup
Neues italienisches Team in den Startlöchern

In Sizilien arbeitet man derzeit fleißig an einem neuen AC-Herausforderer. Mit dem früheren Luna-Rossa-Strategen Michele Ivaldi an der Spitze soll die Eolia die italienischen Farben beim 33. Cup vertreten.

In Italien formiert sich derzeit ein neuer Herausforderer für den 33. America's Cup. Der Circolo Canottieri Roggero di Lauria di Palermo schickt die Eolia ins Rennen, die die italienischen Farben 2009 in Valencia vertreten soll. Nach dem Rückzug der Luna Rossa Challenge, den finanziellen Schwierigkeiten der +39 Challenge und der ungewissen Zukunft des Mascalzone Latino Capitalia Team wäre die Eolia das einzige Team aus Italien, nachdem 2007 noch ein Trio um die älteste Segeltrophäe der Welt gekämpft hatte.

Der Name des Syndikats ist eine Hommage an die Heimat: Die Äolischen Inseln (italienisch: Isole Eolie) sind eine Inselgruppe nördlich von Sizilien. Zur Inselgruppe zählen insgesamt sieben Inseln. Die Eolia wird vom früheren Luna-Rossa-Strategen Michele Ivaldi angeführt und hat nach eigenen Angaben rund 50 Mill. Euro für die Kampagne zur Verfügung. Als Taufpatin haben die Sizilianer die Sängerin Natalie Imbruglia engagiert, deren Vater aus Lipari, einer der sieben Inseln, stammt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%