Segeln Regatta
"Beluga Racers" sorgen für Vorentscheidung

Boris Herrmann und Felix Oehme haben bei der Hochseeregatta Portimao Global Ocean Race ihren Vorsprung ausgebaut und für eine Vorentscheidung gesorgt.

Bei der Hochseesegelregatta Portimao Global Ocean Race rund um die Welt ist am Freitag eine Vorentscheidung gefallen. Der Kieler Boris Herrmann und sein Co-Skipper Felix Oehme aus Hamburg erreichten um 7.16 Uhr deutscher Zeit mit ihrer Class 40-Yacht "Beluga Racer" als Erste ein Wertungstor der vierten Etappe bei Recife/Brasilien. Dafür verbuchte das Duo zwei Punkte und baute den Vorsprung im Zwischenklassement auf fünf Zähler vor Felipe Cubillos und Jose Munoz auf der "Desafio Cabo de Hornos" aus, die mehr als 40 Seemeilen zurück lagen.

Somit können die Chilenen den Gesamtsieg bis zum Finale in Portimao/Portugal Ende Juni nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Herrmann/Oehme würden nach dem Gewinn der ersten beiden Etappen nun zweite Plätze hinter den Verfolgern zum größten Triumph ihrer Karriere reichen.

"Nun ist der ganz große Druck weg, und wir können uns eigentlich nur noch selbst schlagen", zog Felix Oehme eine überaus positive Zwischenbilanz. Allerdings liegen vor ihnen noch rund 3 500 Seemeilen (fast 6 500 Kilometer) bis nach Charleston im US-Bundesstaat South Carolina sowie die Schlussetappe über den Atlantischen Ozean. "Einen Totalausfall zum Beispiel durch Mastbruch dürfen wir uns natürlich nicht erlauben", warnt Boris Herrmann, "dann wäre der Traum geplatzt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%