Ski alpin Weltcup
Lindsey Vonn nicht schwerer verletzt

Lindsey Vonn hat sich bei ihrem Sturz in Lienz doch keine Brüche am linken Unterarm zugezogen. Die amerikanische Ski-Rennläuferin erlitt nur eine Knochenprellung.

Entwarnung für Lindsey Vonn: Die amerikanische Ski-Rennläuferin hat sich bei ihrem Sturz beim Riesenslalom in Lienz entgegen ersten Befürchtungen doch keine Brüche am linken Unterarm zugezogen. Laut eines offiziellen Kommuniques des US-Skiverbandes (Ussa) kam die zweimalige Weltmeisterin mit einer Prellung davon. "Es ist keine Fraktur, nur eine Knochenprellung", erklärte Richard Quincy, medizinischer Direktor des Ussa.

Vonn selbst hatte nach einer Untersuchung im örtlichen Krankenhaus zunächst von "mehreren Brüchen" gesprochen. Sie war im ersten Lauf des Rennens am Schlossberg zu Fall gekommen und dabei auf den Arm gestürzt. War zunächst eine längere Pause befürchtet worden, erwägt Vonn nun offenbar sogar einen Start beim Slalom an gleicher Stelle am Dienstag. Dort könnte sie laut Ussa mit einer Schiene am Arm antreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%