Ski alpin Weltcup
Maria Riesch verpasst Sieg in Aspen knapp

Skirennläuferin Maria Riesch hat beim Weltcup-Slalom in Aspen den zweiten Rang belegt. Schneller als die Olympiasiegerin war nur die Schwedin Maria Pietilä-Holmner.

Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch hat beim Slalom im amerikanischen Aspen ihren 15. Weltcup-Sieg knapp verpasst, mit Platz zwei aber die sechste Podiumsplatzierung für den Deutschen Skiverband (DSV) im vierten Rennen eingefahren. Die 26 Jahre alte Partenkirchnerin fuhr im Nobel-Skiort mit zweitbester Laufzeit im Finale noch von Rang sieben bis fast ganz nach vorne. Nur die Schwedin Maria Pietilä-Holmner war bei ihrem ersten Sieg im Weltcup schneller als Riesch - stolze 0,68 Sekunden.

Riesch durfte sich damit trösten, dass sie die Führung in der Disziplin- und in der Gesamtwertung übernahm. Rieschs Klubkollegin Fanny Chmelar löste als Elfte (1,66 Sekunden zurück) ihr Ticket für die Heim-WM in Garmisch. Das Podium als Dritte komplettierte Tanja Poutiainen (Finnland/0,93).

Riesenslalom-Weltmeisterin Kathrin Hölzl (Bischofswiesen), Katharina Dürr (Germering) und Barbara Wirth (Lenggries) belegten die Plätze 13, 20 und 27. Rieschs jüngere Schwester Susanne schied im zweiten Durchgang aus.

Die Slapstick-Einlage des Tages lieferte Top-Favoritin Marlies Schild: Die Österreicherin, die den ersten Torlauf der Saison im finnischen Levi gewonnen hatte, rutschte beim Schlittschuh-Schritt zu Beginn aus und fädelte gleich beim ersten Tor ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%