Skispringen Weltcup
Schmitt verzichtet auf Teilnahme in Willingen

Skispringer Martin Schmitt verzichtet auf die Olympia-Generalprobe am kommenden Wochenende in Willingen. Der viermalige Weltmeister wird stattdessen mit Co-Bundestrainer Henry Glaß in Ruhpolding trainieren.

Nach seinem Absturz beim Comeback in Zakopane wird Skispringer Martin Schmitt nicht am Weltcup-Springen in Willingen am kommenden Wochenende teilnehmen. Der viermalige Weltmeister testet stattdessen von Donnerstag bis Sonntag in Ruhpolding noch einmal das Material. Gemeinsam mit Co-Bundestrainer Henry Glaß wird Schmitt noch einmal neue Ski und Anzüge begutachten und dann gemeinsam mit dem restlichen Olympiateam am 8. Februar zu den Winterspielen reisen. Der Schwarzwälder wird damit bereits zum dritten Mal in dieser Saison aus dem Weltcup genommen.

"Martin wird nicht nach Willingen gehen. Die Probleme, die er hat, können nicht mit einem Training und zwei Wettkampfsprüngen gelöst werden. Der Fokus liegt ganz klar auf Olympia", sagte Bundestrainer Peter Rohwein dem sid: "Entweder, Martin bekommt es bis Turin auf die Reihe oder eben nicht." Schmitt habe nicht nur ein Materialproblem, sondern auch ein deutliches Fehlerbild im Absprung und "viele Sachen spielen sich bei ihm auch im Kopf ab".

Schmitt bleibt weiter entspannt

Schmitt war bei seinem Comeback in Zakopane nur auf den Plätzen 50 und 40 gelandet. Der 28-Jährige hatte am 29. Dezember in Oberstdorf zuletzt ein Finale der besten 30 erreicht und danach im Training ohne Erfolg seine Fehler bekämpft. Schmitt: "Ich weiß aber, was ich zu tun habe und bin deshalb noch entspannt. Ich bekomme neue Ski und hoffe, dass ich endlich das Material für meinen Sprungstil finde." Das Ziel sei weiter eine olympische Teammedaille.

Als Ersatz für Schmitt sollen Nachwuchstalent Julian Musiol (Zella-Mehlis) und zusätzlich der nicht für Turin berücksichtigte Team-Olympiasieger Stephan Hocke (Oberhof) in Willingen starten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%