Skispringen WM
Frauen-Skisprung-Qualifikation vom Winde verweht

Die Qualifikation des ersten WM-Skisprung-Wettkampfs der Frauen im tschechischen Liberec ist wegen des zu starken Windes abgebrochen worden.

Mit einer Bauchlandung der erst zwölfjährigen Tschechin Natalie Dejmkova endete die Premiere der Skispringerinnen auf der WM-Bühne. Die jüngste der insgesamt 39 Starterinnen aus 13 Nationen eröffnete in Liberec das von nur etwa 40 Zuschauern besuchte Training.

Glücklicherweise blieb der "Schanzenfloh" vom heimischen SK Jested Liberec nach dem Hüpfer auf gerade mal 33 Meter unverletzt. Zehn Minuten später brach die Jury wegen des zu starken Windes aus Sicherheitsgründen ab.

Auch die vier deutschen Springerinnen um die gesundheitlich angeschlagene Mitfavoritin Ulrike Gräßler mussten unverrichteter Dinge mit dem Lift die Fahrt vom Schanzenturm nach unten antreten. "Schade, ich hatte mich schon so...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%