Snowboard Weltcup
Deutsche Snowboarder in Japan nur Mittelmaß

Die deutschen Snowboarder sind beim Cross-Weltcup in Gujo (Japan) der Weltspitze nur hinterhergefahren. Beste Deutsche wurde Gesine Sahlfeld als 21., David Speiser belegte Rang 30.

Die Starter des Deutschen Snowboard-Verbandes (SVD) hatten beim Cross-Weltcup im japanischen Gujo nichts mit den vordersten Platzierungen zu tun und landeten nur im geschlagenen Mittelfeld. Bei den Frauen belegte die Innsbruckerin Gesine Sahlfeld als beste Deutsche einen enttäuschenden 21. Rang. Die Männer schlossen mit David Speiser (Oberstdorf) auf Platz 30 und Michael Layer (Oberstenfeld) als 32. noch schlechter ab.

Bei den Frauen feierte die Kanadierin Maelle Ricker ihren zweiten Sieg in Folge vor Zoe Gillings (Großbritannien) und der Schweizerin Mellie Francon. Ricker baute damit auch ihre Führung im Weltcup aus. Den Männer-Wettbewerb entschied der US-Amerikaner Graham Watanabe vor Stian Sivertzen (Norwegen) und Alex Pullin aus Australien für sich. Im Weltcup liegt nun Sivertzen vorne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%