Snowboard Weltcup
Deutsches Snowboard-Quartett enttäuscht in Chile

Die deutschen Snowboarder Gesine Sahlfeld, Konstantin Schad, David Speiser und Michael Layer haben auch beim zweiten Weltcup-Cross-Rennen eine enttäuschende Leistung hingelegt. Alle vier landeten auf den hinteren Rängen.

Ein erneutes Debakel haben die deutschen Snowboarder beim zweiten Weltcup-Cross-Rennen der Saison in Valle Nevado (Chile) erlebt. Das deutsche Quartett Gesine Sahlfeld (Innsbruck/17.), Konstantin Schad (Miesbach/31.), David Speiser (Oberstdorf/42.) und Michael Layer (Dettingen/48.) präsentierte sich in schwacher Form und landete weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen. Die Kanadierin Maelle Ricker und der Franzose Pierre Vaultier holten ihre ersten Saisonsiege.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%