Sportpolitik Sportpolitik
Dosb droht Wahlkampf um Vizepräsidenten-Posten

Dem Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb) droht ein Wahlkampf um die Vizepräsidenten-Posten. Neben den zwei Wunschkandidaten des designierten Präsident Thomas Bach gibt es offenbar Gegenkandidaturen.

Die Besetzung des Präsidiums des künftigen Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb) scheint offenbar doch nicht ohne Wahlkampf über die Bühne zu gehen. Schwimm-Präsidentin Christa Thiel und der frühere Kultusminister von Brandenburg, Steffen Reiche, wollen die zwei Wunschkandidaten des designierten Präsidenten Thomas Bach für die Vizepräsidenten-Posten herausfordern.

Einen Tag, nachdem die Findungskommission unter DFB-Chef Theo Zwanziger in enger Abstimmung mit Bach ihre Vorschläge veröffentlicht hatte, gab DSB-Präsident Manfred von Richthofen bekannt, dass "nach jetzigem Sachstand" bei der Gründungsversammlung des Dosb am 20. Mai 2006 in Frankfurt mit den Gegenkandidaturen zu rechnen sein werde.

Thiel, die auch DSB-Vize ist, will sich gegen Eberhard Gienger um die Position Leistungssport bewerben, Reiche gegen Gudrun Doll-Tepper für den Bereich Bildung und Olympische Erziehung antreten.

Bach wirbt für Unterstützung seiner Kandidaten

Bach und Fünfkampf-Präsident Klaus Schormann als Vertreter der Findungskommission wollen in der kommenden Woche in Berlin für ihre Mannschaft vor den Fachverbänden (26. April) und Landessportbünden (28. April) werben. Bach dürfte dabei deutlich machen, dass er großen Wert auf breite Unterstützung seiner Kandidaten legt.

Die Chancen von Thiel und Reiche werden auch deshalb als gering angesehen. Die Schwimm-Präsidentin hat bisher nur vom Basketball-Bund und einigen nicht-olympischen Verbänden Unterstützung erhalten. Reiche, der aus der Arbeiterwohlfahrt kommt, ist in der olympischen Szene nahezu unbekannt. Hinter den Kulissen kursieren Spekulationen, dass beide durch von Richthofen zu einer Gegenkandidatur ermuntert worden sind.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%