sonstige Sportarten
Stacey Allaster wird WTA-Präsidentin

Die Organisation der professionellen Tennisspielerinnen, WTA, hat wichtige personelle Weichenstellungen vorgenommen: Ab 1. Januar 2006 wird Stacey Allaster als neue Präsidentin der WTA vorstehen.

Stacey Allaster wird ab dem 1. Januar 2006 den neu geschaffenen Posten der Präsidentin der WTA-Tour übernehmen. Die Kanadierin war bislang Direktorin der WTA- und ATP-Turniere in Toronto. Wie der WTA-Tour-Chef Larry Scott am Dienstag ferner bekannt gab, wird David Shoemaker ab dem gleichen Datum als Geschäftsführer unter anderem mit den Aufgabenbereichen Finanzkontrolle und Informations-Technologien fungieren.

Die WTA vertritt derzeit über 1 000 professionelle Tennisspielerinnen aus 71 Ländern, die allein im Jahr 2005 um 57,8 Mill. Dollar Preisgeld bei 63 Veranstaltungen in 33 Ländern kämpfen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%