Streit um Großsegel-Aufhängung
„Kiwis" legen Protest ein

Das Emirates Team New Zealand hat zwei Stunden nach dem vierten Finalrennen um den America's Cup einen technischen Protest eingelegt. Verhandelt wird der Fall am Donnerstag um elf Uhr.

Zwei Stunden nach der Niederlage im vierten Finalrennen um den America's Cup hat das Emirates Team New Zealand einen technischen Protest bei der Jury eingelegt. Die "Kiwis" hatten das Rennen mit einem Rückstand von 30 Sekunden gegen Titelverteidiger Alinghi verloren.

Bei dem Protest geht es um die Aufhängung des Großsegels. Diese muss laut Regelwerk gelöst werden können, ohne dass ein Crewmitglied in den Mast steigt. Der Protest wird am Donnerstag um elf Uhr verhandelt.

© SID

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%