Tennis ATP
ATP-Untersuchung nach hohen Wetteinsätzen

Wegen ungewöhnlich hoher Wetteinsätze beim Turnier im polnischen Sopot hat die ATP eine Untersuchung eingeleitet. Der Verdacht bezieht sich auf die Partie zwischen Nikolaj Dawydenko und Martin Vassallo Arguello.

Die ATP untersucht das Spiel zwischen dem Weltranglistenvierten Nikolaj Dawydenko (Russland) und Martin Vassalo Arguello (Argentinien) beim Turnier im polnischen Sopot. Bei dem britischen Wettanbieter Betfair waren für das Spiel rund sieben Mill. Dollar an Wetteinsätzen eingegangen, rund das zehnfache der üblichen Beträge.

Das meiste Geld wurde auf einen Sieg von Vassallo Arguello gesetzt, nachdem dieser den ersten Satz deutlich verloren hatte. Dawydenko gab beim Stand von 6:2, 3:6, 2:1 aus seiner Sicht schließlich wegen einer Fußverletzung auf. Betfair erklärte alle Wetten auf die Partie für nichtig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%