Tennis ATP
Ferrer und Federer im Masters-Finale

Als Außenseiter ging David Ferrer in den Masters Cup in Schanghai, jetzt steht der Spanier im Endspiel. Dort wartet allerdings in Roger Federer der Weltranglistenerste und große Turnierfavorit.

Zum Abschluss des Tennisjahres fordert ein Außenseiter den Weltranglistenersten heraus. Titelverteidiger Roger Federer und David Ferrer bestreiten das Finale des ATP Masters Cup in Schanghai. Der Weltranglistenerste aus der Schweiz schlug den Spanier Rafael Nadal mit 6:4, 6:1. Nadals Landsmann Ferrer setzte sich im Halbfinale des mit 4,45 Mill. Dollar dotierten Saisonfinals der acht weltbesten Tennisprofis gegen den Amerikaner Andy Roddick mit 6:1, 6:3 durch.

Federer benötigte in der Neuauflage des Vorjahres-Semifinals gegen seinen ärgsten Widersacher der letzten Jahre nur 59 Minuten. Dem Schweizer gelang im ersten Satz das entscheidende Break beim Stand von 5:4. Im zweiten Durchgang nahm Federer dem Spanier gleich zweimal in Folge den Aufschlag ab und zog letztlich souverän ins Endspiel ein.

Der bereits in den Gruppenspielen ungeschlagene Ferrer setzte seine Siegesserie fort und gewann den ersten Satz gegen Roddick in nur 28 Minuten. Schließlich nutzte der Spanier nach 72 Minuten seinen dritten Matchball und zog gleich bei seiner ersten Masters-Cup-Teilnahme ins Endspiel ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%