Tennis ATP
Hewitt feiert ersten Turniersieg seit zwei Jahren

Lleyton Hewitt hat in Houston seinen ersten Turniersieg seit mehr als zwei Jahren eingefahren. Der lange verletzte Australier schlug im Finale Wayne Odesnik mit 6:2 und 7:5.

Seinen ersten Turniersieg seit mehr als zwei Jahren hat Lleyton Hewitt am Ostersonntag in Housten feiern können. Dementsprechend glücklich und gelöst war der Australier auch nach dem 6:2, 7:5-Sieg gegen den US-Amerikaner Wayne Odesnik. "Es fühlt sich einfach großartig an, wieder ein Turnier zu gewinnen", so der 28 Jährige, für den der Sieg in Texas der insgesamt 27. Titel in seiner Karriere war.

"Endlich hat sich die harte Arbeit ausgezahlt. Dafür quält man sich, um solche Momente zu erleben", frohlockte der ehemalige Wimbledon und US-Open Champion nach dem zweistündigen Match. Hewitt war in der vergangenen Saison immer wieder durch schwere Verletzungen zurückgeworfen worden. In der Weltrangliste war er zuletzt auf Rang 88 abgerutscht. Durch seinen ersten Turniersieg seit Las Vegas im März 2007 verbessert er sich aber auf Platz 56.

Zwar enttäuscht aber mit der gesamten Woche doch zufrieden zeigte sich Hewitts Finalgegner Odesnik. Der 23-Jährige stand zum ersten Mal in einem ATP-Finale und wird sich in der Weltrangliste auf Rang 73 schieben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%