Tennis ATP
Schüttler und Burgsmüller müssen sich gedulden

Eigentlich hätten Rainer Schüttler und Lars Burgsmüller am Samstagabend ihre Auftaktspiele beim ATP-Turnier in Indian Wells absolvieren sollen, doch der Dauerregen in der kalifornischen Wüste zwang das Duo zur Pause.

Im sprichwörtlichen Regen stehen Rainer Schüttler (Korbach) und Lars Burgsmüller (Mülheim) beim ATP-Turnier in Indian Wells. Die beiden deutschen Tennisprofis sind derzeit zum Nichtstun verurteilt, nachdem ihre Auftaktspiele wegen Dauerregens in der kalifornischen Wüste abgebrochen werden mussten.

Schüttler lag zum Zeitpunkt des Abbruchs mit 6:5 gegen den Serben Boris Paschanski in Front. Dagegen hatte Burgsmüller den ersten Satz gegen den Belgier Kristof Vliegen mit 4:6 verloren und den zweiten mit einer 1:0-Führug eröffnet.

Von insgesamt zehn Deutschen waren bislang sechs im Einsatz. Dabei stehen Florian Mayer (Bayreuth) gegen Jarkko Nieminen (Finnland) und Philipp Kohlschreiber (Bamberg) gegen David Ferrer (Spanien) in der zweiten Runde. Ausgeschieden ist Tomas Behrend (Alsdorf).

Noch nicht gefordert wurden die Daviscupspieler Nicolas Kiefer (Hannover) und Tommy Haas (Sarasota-USA). Das Auftaktmatch von Haas gegen den Franzosen Arnaud Clement ist in der Nacht zum Montag geplant.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%