Tennis ATP
Seriensieger Federer triumphiert erneut in Halle

Roger Federer hat zum vierten Mal in Folge die Gerry Weber Open in Halle gewonnen. Im Finale setzte sich der Schweizer gegen den Tschechen Tomas Berdych durch. Schüttler/Kohlmann verpassten indes den Doppel-Titel.

Roger Federer war erneut nicht zu schlagen. Der Weltranglistenerste hat zum vierten Mal in Folge die Gerry Weber Open in Halle gewonnen. Im Finale des einzigen Rasenturniers in Deutschland bezwang der Schweizer den Tschechen Tomas Berdych 6:0, 6:7 (4:7), 6:2 und ist nun seit knapp vier Jahren in 41 Spielen nacheinander auf Gras ungeschlagen.

Federer stellte damit auf seinem Lieblingsbelag auch den Uralt-Rekord von Björn Borg (Schweden) ein, der von 1976 bis 1980 in Wimbledon insgesamt 41-mal in Folge ungeschlagen geblieben war. Zudem schaffte der 24-jährige Federer erstmals in seiner Karriere den vierten Triumph in Serie bei einem Turnier.

Schüttler/Kohlmann verpassen Doppel-Titel

Daviscupspieler Rainer Schüttler (Korbach) und Michael Kohlmann (Oberhausen) haben derweil in Halle den Doppel-Titel verpasst. Das Duo verlor im Finale 0:6, 4:6 gegen Fabrice Santoro/Nenad Zimonjic (Frankreich/Serbien und Montenegro). Bereits 2003 in St. Petersburg und im vergangenen Jahr in Gstaad hatten Schüttler und Kohlmann jeweils im Finale verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%